Projekte 2014

“Schrippel, Schrappel, Huckebein – wir wollen heut`verzaubert sein”

Unter diesem Thema führte am 11.04.2014 die Klasse E12 (Fachrichtung Erzieher), ihr zweites Projekt in der Kita Kleingeschwenda durch. Eindrücke dazu gibt es hier…



“Ich bin Ich und Du bist Du – jedes Kind gehört dazu”

Auch die Klasse E13 führte ihr Projekt in der Kindertagesstätte “Louella” Standort Schwarza durch. Am 06.06.2014 war es dann soweit. Wie auf den Bildern zu sehen, waren alle Kinder fasziniert.

Ein großes Lob geht an alle Beteiligten.



Indianerfest – Für einen Tag leben wie ein Indianer

Wir, die Klasse der Heilerziehungspflege 12, führten im Rahmen des Faches Projekt ein Indianerfest durch. Dazu luden wir die Klassenstufe 5/6 des Förderzentrums „Johann – Heinrich Pestalozzi“ am 10. Juli 2014 auf den „Spielhof“ der Debrahöhe ein.
Mit vielen Ideen und jeder Menge Engagement bereiteten wir das Fest mit drei Kreativ- und drei Bewegungsstationen vor. Die Schüler des Förderzentrums konnten sich ihre eigenen Indiacas, Medizinsäckchen und Traumfänger basteln. Bei den Bewegungsstationen waren in Form eines Quiz das Indianerwissen, beim Werfen der Indiacas und dem Basteln der Medizinsäckchen viel Eigenkreativität, Konzentration und Spaß gefragt. Zum Abschluss erhielten alle Kinder eine selbstgestaltete Medaille und einen indianischen Namen, welcher auf einer Urkunde verewigt wurde. Der ereignisreiche Indianertag wurde mit einem leckeren Stockbrot und Würstchen am Lagerfeuer beendet.
Ein besonderer Dank gilt dem Verein des Spielhofes, für die Bereitstellung des Veranstaltungsortes, dem Martinshaus, für die Herstellung der Medaillen, der Klassenstufe 5/6 und unseren Lehrern Frau Geyer und Frau Hentschel, für die Bereitstellung der Materialien und der Unterstützung bei der Vorbereitung.

 



Projekt „Nein zu häuslicher Gewalt“

Zum 6x fand am 04.11.2014 dieses Projekt statt. Teilnehmer sind 2. und 3. Ausbildungsjahr der Klassen GKP, AP.  Klassen des sozialen Bereich haben diese Veranstaltung am 24.02.2015.

Das Frauenhaus Rudolstadt informierte über Hilfsangebote, die Polizeiinspektion SLF hatte das Thema „Gefahrenabwehr“. Weiterhin wurden Themen „Gewaltspirale“ und „Netzwerkpartner“ von der Interventionstelle Gera aufgegriffen.

In verschiedenen Workshops erarbeiteten die Teilnehmer z.B. Plakate und CD mit Kontaktadressen.

Zielstellung bei allen Aktivitäten ist dabei auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.