Altenpflege

Logo008_AltenpflegeDie Ausbildung Altenpflege

Download Flyer

Altenpflegerinnen und Altenpfleger pflegen, beraten und betreuen ältere hilfsbedürftige Menschen selbständig und eigenverantwortlich. Zugleich begleiten sie pflegebedürftige Menschen ein Stück ihres Lebens. Die Ausbildung vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur Ausübung dieses anspruchsvollen Dienstleistungsberufes erforderlich sind.

 

 

 

Zugangsbedingungen

  • Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss und abgeschlossene 2-jährige Berufsausbildung oder Hauptschulabschluss und Berufsabschluss Krankenpflegehelfer/-in bzw. Altenpflegehelfer/-in
  • ärztlicher Nachweis über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes

Berufsgrundlagen

  • Freude im individuellen Umgang mit älteren Menschen
  • Bereitschaft zur körpernahen Arbeit
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Lebensende
  • Bereitschaft mit psychisch veränderten Menschen zu arbeiten
  • Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Organisationsvermögen
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • körperliche und psychische Leistungsfähigkeit

Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in theoretischen und fachpraktischen Unterricht sowie praktische Ausbildung. Das erste halbe Jahr gilt als Probezeit.

Praktika erfolgen u.a. in:

  • stationären Pflegeeinrichtungen (z.B. Pflegeheim oder Seniorenresidenzen)
  • ambulanten Pflegeeinrichtungen (z.B. Sozialstationen oder ambulanten Pflegediensten)
  • Kliniken mit geriatrischen und gerontopsychiatrischen Fachabteilungen
  • Beschäftigungstherapien und Einrichtungen der offenen Altenhilfe

Abschluss:

staatlich anerkannte(r) Altenpfleger /‐in

Vergütung

Die Auszubildenden schließen einen Ausbildungsvertrag mit einem Krankenhaus, einer stationären Pflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst ab. Daraus ergibt sich eine Ausbildungsvergütung.

 Einsatzmöglichkeiten im Beruf

  • Alten – und Pflegeheime
  • Häusliche Krankenpflege
  • Einrichtungen der offenen Altenhilfe
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Geriatrische Kliniken
  • Gerontopsychiatrische Einrichtungen
  • Einrichtungen des betreuten Wohnens
  • verschiedene Wohnformen im Alter

Die Kommentare sind geschlossen.